Kostenübernahme für die IHHT

Welche Kosten von der Krankenkasse übernommen werden, ist abhängig von Ihrem Versicherungsvertrag. Private Krankenkassen übernehmen meist die Kosten für die IHHT-Behandlungen. Da der Ansatz der regenerativen Mitochondrien-Therapie aus der naturheilkundlichen Medizin stammt, wird er von der Schulmedizin – und damit den gesetzlichen Krankenkassen – nur zum Teil anerkannt, mit der Begründung: Aus Sicht der Schulmedizin ist der Nachweis der Wirksamkeit noch nicht vollständig erbracht.

Unverbindliches Erstgespräch

In unserer Praxis wird zunächst ein unverbindliches Beratungsgespräch geführt, um Ihnen die Therapie zu erläutern sowie eine Eignung der IHHT prinzipiell zu prüfen. Die Kosten für dieses Gespräch betragen 30 Euro. Privat Versicherte können die Rechnung bei ihrer Krankenkasse einreichen. Erfahrungsgemäß wird die Rechnung von den meisten privaten Krankenkassen vollständig übernommen.

Übernahme bei privater Versicherung

Private Krankenkassen übernehmen meist die Kosten für die IHHT-Behandlungen. Trotzdem empfehlen wir Ihnen, Ihr Leistungszentrum zu kontaktieren, um die Kostenübernahme zu klären. Erfahrungsgemäß ist eine Übernahme der Kosten nicht nur von der Versicherung, sondern auch von Ihrem persönlichen Versicherungsvertrag abhängig. Bei Einschluss der alternativen und naturheilkundlichen Behandlungen im Vertrag ist die Kostenübernahme unserer Erfahrung nach völlig unproblematisch. Da aber jeder Versicherer anders reagiert und es Hunderte von Tarifvarianten mit bestimmten Ein- und Ausschlüssen gibt, können wir hier und im Beratungsgespräch dazu keine generelle Aussage treffen.

Konditionen für Selbstzahler

Für Selbstzahler bieten wir die IHHT zu besonderen Konditionen an: Das erste 5er-Paket kostet inkl. der notwendigen Voruntersuchungen, bestehend aus einem Stoffwechseltest und Stress-Monitoring sowie Ihrer eigenen Atemmaske, 490 Euro. Jedes weitere 5er-Paket berechnen wir mit nur 390 Euro. Bitte beachten Sie, dass zehn Einheiten als Einstiegskur sinnvoll sind, um die Effekte der IHHT-Methode wirksam werden zu lassen.

Ihre optimale Strategie:Einstiegskur und Erhaltungsphase

Die IHHT-Methode ist eine behutsame, nebenwirkungsfreie Maßnahme, um grundlegende Prozesse in Ihrem Körper zu regulieren und zu optimieren. Aufgrund der Wirkweise wird rasch klar sein, dass eine einzelne Anwendung nicht die profunden Änderungen bringen kann, die insgesamt möglich und erwünscht sind. Es empfiehlt sich eine Einstiegskur mit zehn Anwendungen in kurzer Folge (zweimal pro Woche) und steigender Intensität. So können Sie Ihr System rasch auf den neuen Weg bringen und dann in der Erhaltungsphase mit ein bis zwei Anwendungen im Monat die Effekte langfristig wirksam halten und weiter optimieren. Auch ein Einstieg ohne Kur ist möglich, allerdings treten dann natürlich die Effekte deutlich langsamer auf.